HEAD.Z | Blog

Vom Trainer zum Teaching Robot?

Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Thema der „Teaching Robots“ auf der Tagesordnung der bildungstechnologischen Diskussion auftaucht. Checkpoint E-Learning und Jochen Robes haben bereits darauf hingewiesen, dass es auf der Online Educa „Die große OEB-Roboter-Debatte“ geben wird. Ist das der neue Megatrend? Erpenbeck und Sauter (2013) haben bereits futuristische Szenarien des Lernens skizziert, in denen Computer als persönliche Lerncoaches fungieren. Dabei wurde aber die Rolle der Roboter noch nicht berücksichtigt. Die aktuelle Debatte um cyberphysische Systeme (Industrie 4.0) macht aber deutlich, dass es nicht nur die Digitalisierung ist, die unser zukünftiges Leben verändern werden, sondern auch Roboter. Dabei übernehmen

Weiterlesen

Informelle Bildung gestalten

Gerne mache ich an dieser Stelle auf das neu erschienene Buch „Informelle Bildung – Natur- und Kulturerbe freizeitorientiert vermitteln“ von Dr. Lars Wohlers aufmerksam. Das Buch geht der Frage nach, wie informelle Bildung in Tiergärten, Großschutzgebieten, Museen, Botanischen Gärten und historischen Orten gestaltet werden kann. Die umfangreichen Erfahrungen des Autors und die wissenschaftliche Fundierung der praktischen Tipps sind sicherlich für alle die in diesen Bereichen arbeiten interessant und wertvoll. Eine Leseprobe finden Sie hier. Wohlers, Lars (2016): Informelle Bildung – Natur- und Kulturerbe freizeitorientiert vermitteln. Heiligenthal: Eigenverlag. (Kap. 1+2)

Weiterlesen

Blockchain for education … the „next big thing“?

Es gibt einen neuen Hype, der die Technologiewelt begeistert und – möglicherweise - auch den Bildungsbereich erfassen wird, ohne dass er in den meisten Trendberichten zu aktueller Bildungstechnologie je Erwähnung gefunden hat (Ausnahmen gibt es natürlich immer, siehe hier): Blockchain (Erklärung z.B. hier, hier). Es zeigt, dass Prognosen in der heutigen Zeit schwierig sind und der Bildungsbereich (mehr und mehr) von technologischen Entwicklungen getrieben ist. Dabei stellt sich zwar auch die Frage der pädagogischen Relevanz, viel entscheidender ist mittlerweile aber die Frage, welche Durchdringung die Technologie (im Bildungsbereich) erreichen wird und welche Aus- und Wechselwirkungen sich dadurch für das System formaler (staatlicher) und non-formaler Bildung (insb.

Weiterlesen

Dokumentation und Anerkennung informell und non-formal erworbener Kompetenzen im Web

Mit dem Beschlusses des Rates der Europäischen Union aus dem Jahr 2012, sind die Mitgliedstaaten aufgefordert, „Regelungen für die Validierung des nichtformalen und des informellen Lernens — im Einklang mit ihren nationalen Gegebenheiten und Besonderheiten und nach eigenem Er­messen — bis spätestens 2018 “ einzuführen (Rat der Europäischen Union 2012, S. 3). Auch in Deutschland wird darüber diskutiert, wie diese Empfehlung umgesetzt werden kann. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema und hat im Rahmen eines aktuelles Projekts in dieser Woche dazu eingeladen, mögliche Szenarien für Deutschland zu diskutieren. Dabei haben wir in einer Arbeitsgruppe vor allem die

Weiterlesen

Blogparade: Können zeigen, Können erkennen – können wir das?

Nadine Pollmeier von der Bertelsmann-Stiftung hat zu einer Blogparade zum Thema „Können zeigen, Können erkennen – können wir das?“ eingeladen und ich komme diesem Wunsch gerne nach, einige Gedanken dazu beizutragen. Während meiner Zeit in der Ausbildung bei der Deutschen Telekom haben wir uns immer wieder mit der Frage beschäftigt, wie eine kompetenzorientierte Ausbildung gelingen kann. Der dabei verfolgte Ansatz war (und ist), das Lernen im Arbeitsprozess zu fördern und durch eine Lernprozessbegleitung zu unterstützen. Durch die individuelle Begleitung sollten die Selbstlernkompetenzen der Auszubildenden gestärkt werden, um sie auf die Anforderungen der betrieblichen Praxis (lebenslanges Lernen) vorzubereiten. Teil dessen ist es

Weiterlesen