HEAD.Z | Blog

Senioren im Web 2.0

Nun ist auch der erste Band der Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft NRW des Grimme Instituts erschienen. Das Titel ist „Senioren im Web 2.0“ und widmet sich entsprechend der Zielgruppe 60+ Dazu gehören – gerade so  – auch ältere Arbeitnehmer, weshalb auch ein Beitrag von Roland Schewe und mir zum Lernen Älterer mit Web 2.0 in der öffentlichen Verwaltung hier berechtigt Platz findet, in dem wir noch mal die Ergebnisse aus unserem Projekt „Erfahren ins Netz 2.0“ vorstellen. In diesem Projekt hat sich gezeigt, dass die Zielgruppe „der Älteren“ kaum genau zu bestimmen ist. Gerade „die Älteren“ sind eine sehr inhomogene

Weiterlesen

Medienpädagogische Kompetenz in der Erwachsenenbildung

Letzte Woche war ich auf der Sektionstagung Erwachsenenbildung der DGfE in Magdeburg und habe einen Vortrag zur medienpädagogischen Kompetenz in der Erwachsenenbildung gehalten. Das Thema scheint seit vielen Jahren verwaist, zumindest habe ich kaum aktuelle Untersuchungen und Auseinandersetzungen zu diesem Thema vor dem Hintergrund/im Kontext der Erwachsenenbildung finden können. Diese Tatsache ist doch erstaunlich, da dieses Thema  allgemein – z.B .in der Lehrerbildung – sehr intensiv diskutiert wird. Zwar gibt es einige Untersuchungen, die sich mit der Medienkompetenz und medienpädagogischen Kompetenz von Erwachsenen auseinandersetzen, aber bezogen auf  Professionalisierung der Erwachsenen-/Weiterbildner/innen gibt es doch erstaunlich wenig Angebote. Recherchiert man beispielsweise in

Weiterlesen

Lernen Älterer in der öffentlichen Verwaltung mit Web 2.0

In den letzten 2 Jahren (Juni 2010 bis Juni 2012) habe ich das Projekt „Erfahren ins Netz 2.0“ begleitet. Das Projekt hatte mich damals aufgrund seiner heraufordernden Zielsetzung gereizt: Das Lernen älterer Beschäftiger in der öffentlichen Verwaltung mit Web 2.0 zu unterstützen und ihnen die neuen Möglichkeiten von Social Media näher zu bringen. Die öffentliche Verwaltung ist nicht gerade bekannt als Early Adopter neuer Technologien und auch ältere Arbeitnehmer gehören nicht zu den Vorreitern des Web 2.0. Warum also diese Thematik? Zum einen könnte man genau aus den genannten Gründen sagen, dass es wichtig ist gerade diese Zielgruppe mit Web

Weiterlesen

Vorschau JIM 2012: Medienkompetenzvermittlung in der Schule

Die JIM Studie 2012 scheint neue Erkenntnisse über die Integration von digitalen Medien in den schulischen Alltag zu liefern. So heisst es in der Vorankündigung unter dem Titel „Medienkompetenzvermittlung in der Schule zeigt Wirkung“: 62 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren haben Themen wie Internet, Handy, Online-Communities und Datenschutz schon einmal in der Schule behandelt. Dabei bestätigt mehr als die Hälfte der Jugendlichen, dass sie die behandelten Medienthemen nun besser verstehen. 42 Prozent berichten in der Schule etwas ganz Neues im Bereich Medien erfahren zu haben. Und nicht nur das Wissen über Medien- und Mediennutzung konnte bei vielen

Weiterlesen

„Medien machen Schule 3.0“ – (Spät)Sommeruni in Flensburg

Letzte Woche war ich hoch im Norden, an der Universität Flensburg. Die „Spätsommer-Uni“ für Lehramtsstudierende unter dem Titel „Bildungsgänge im Social Web“ bot an drei Tagen Workshops an, in denen Studierende des Lehramts sich mit verschiedenen Fragen von Medienbildung auseinandersetzen, aber auch selbst aktiv werden können. So hatten sich dieses Jahr 150 Studierende gemeldet, um drei Tage lang unter dem Thema „Bildungsgänge“ das Potenzial digitaler sozialer Medien für die Schule zu erkunden. Eröffnet wird diese (als Lehrveranstaltung auch ‚creditwürdige’) Veranstaltung durch zwei Beiträge. In der Veransaltungschoreographie ging es vor allem darum, in diesen Vorträgen Vor- und Nachteile von Social Media in

Weiterlesen