Junior Science Café zum Thema "Schule 2030"

Letzte Woche war ich eingeladen zu einem Junior Science Café. Schülerinnen und Schüler des Rittersberg Gymnasiums hatten sich die Frage gestellt, wie Schule wohl im Jahr 2030 aussehen wird. Dazu haben Sie im Rahmen einer Projektwoche eine Bestandsaufnahme zur Medienausstattung der eigenen Schule durchgeführt und sich für eine Podiumsdiskussion zwei Experten eingeladen, die Presse informiert, Flyer und Plakate gedruckt und ein Buffet organisiert. Alles in Eigenleistung, der Lehrer hat nur den Rahmen zur Verfügung gestellt, Planung und Durchführung lag dann ganz in den Händen der Schüler*innen. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was passiert, wenn man Schüler*innen (und Studierende 😉 ) einfach mal machen lässt und ihnen auch etwas zutraut. Das Junior Science Café war und ist für mich ein schönes Beispiel.

In der Diskussion am Abend stand dann die Frage im Fokus, wie Schule genau aussehen muss. Ich habe die Gelegenheit genutzt, um nicht allein den Blick in die Kristallkugel zu wagen, sondern die Community zu nutzen.


So konnte ich zeigen, dass Lernen in und mit digitalen Medien nicht einsam sein muss (wovon die Diskussion phasenweise geprägt war), sondern ein sozialer Prozess ist. Somit hatte ich Gelegenheit, digitale Medien nicht nur als Gegenstand zu adressieren, sondern auch in den Vortrag als Methode einzubeziehen und soziale Interaktion in und über Medien in Aktion zu zeigen (vielen Dank an alle Kolleg*innen, die sich online beteiligt haben).
Ein weiterer für mich überraschender Punkt war die Diskussion darüber, ob Roboter die Lehrer*innen ersetzen werden. Hier hatten die Schüler*innen interessanterweise erhebliche Befürchtungen – ein Aspekt, den ich bei der aktuellen Diskussion um Medien in der Schule bisher nicht so stark wahrnahm. Alles in allem war es aber eine gelungene Veranstaltung, die komplett in den Händen der Schüler*innen lag, und dennoch die Schule als Gesamtheit adressierte: So waren Lehrer*innen ebenso anwesend wie die Schulleitung, Eltern und die interessierte Öffentlichkeit. Vielen Dank für die Einladung an alle Schüler*innen des Junior Science Cafés am Rittersberg Gymnasium – die mittlerweile in den wohlverdienten Sommerferien weilen. Und für alle, die wissen wollen, was die Presse von der Veranstaltung hielt, hier noch der Bericht aus der Lokalzeitung, die die Schüler*innen eingeladen hatte:

Related posts:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.