eBologna

Der Begriff E-Bologna vereint verschiedene Aspekte von Hochschulreformen, einerseits die Schaffung eines Europäischen Hochschulraumes mittels Vereinheitlichung von Studienstrukturen an europäischen Universitäten, andererseits den Einsatz von E-Learning in der Hochschullehre. E-Bologna bezeichnet somit einen künftigen virtuellen europäischen Bildungsraum. Interessante Links zum Thema: http://www.e-teaching.org/projekt/nachhaltigkeit/bologna/e-bologna/http://www.gmw-online.de/themen/bologna/ebologna.html


Continue Reading eBologna

Instructional Design – Taxonomien

In der Lerntheorie werden Lernziele entsprechend ihrer intellektuellen Anforderungen an die Lernenden in verschiedene Taxonomiestufen eingeordnet.Am bekanntesten dürft die Lernzieltaxonomie von Bloom sein (1, 2, 3). Anderson & Kratwohl kombinieren die Bloomschen Ebenen mit unterschiedlichen Wissensdimensionen: Einen sehr interessanten Ansatz stellt die Taxonomie von Hokanson & Hooper dar (via heyerlevel)…


Continue Reading Instructional Design – Taxonomien

Freiheit für Informationen

Freie Informationen im Netz sind in zwei Richtungen denkbar: 1. Freie Inhalte (Open Content) und 2. Freier Quellcode (Open Source). Beides partizipieren den Nutzer bei der Herstellung. Zwei Beispiele: 1. Open ContentHier ein Link auf die Kurse des MIT zum Thema "Cognitive Science". Open Content scheint ein richtugnsweisendes Thema zu sein, auch wenn von vielen […]


Continue Reading Freiheit für Informationen