Programm steht: 3. Workshop „Lerninfrastruktur in Schulen“

Auch dieses Jahr wird es einen Workshop zum Thema „Lerninfrastruktur in Schulen“ am Prekonferenztag der Delfi-Tagung geben, der an die vergangenen Jahre anknüpft und doch einen neuen Akzent setzen soll. Während der Titel sich sehr „technisch-organisatorisch“ anhört, soll im Workshop die Infrastruktur als Auftakt genommen werden, pädagogische, didaktische, organisatorische und rechtliche Aspekte des Einsatzes digitaler Medien im Schulalltag zu beleuchten. Fokus liegt dieses Jahr auf mobilen Geräten im Klassenzimmer:

Kinder und Jugendliche verfügen in zunehmendem Maße über persönliche mobile Geräte, die jedoch aktuell noch kaum in schulischen Kontexten genutzt werden. Gleichzeitig werden der Einsatz von Tablets dort in zunehmendem Maße erprobt und private Geräte im Unterricht genutzt. Der Workshop bietet ein Forum, um Chancen, Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Arbeit mit persönlichen, mobilen Geräten in der Schule zu diskutieren.

Nach unseren einführenden Thesen – auf die ich mich schon sehr freue – stellen Lehrerinnen und Lehrer Praxisprojekte zu den Themen „Lernen mit dem tablet“, „Lernen in heterogenen Umgebungen“ sowie „Die Verantwortung des Schulträgers“ vor. Nach dem Mittagessen wird es dann Thementische zu den eingangs erwähnten Thesen und den Schulbeispielen geben, um in einen vertieften Austausch zu gelangen.

Das Detailprogramm mit allen Vortragenden ist hier zu finden, anmelden kann man sich für diesen Workshop hier. Ich freue mich auf interessante Thesen und Themen zum Diskutieren 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.