Erschienen: Gerüstet fürs Studium? Lernstrategien und digitale Medien

Erschienen: Gerüstet fürs Studium? Lernstrategien und digitale Medien

Kurz vor Jahresende ist auch das Buch von Damian Miller zu Lernstrategien im Studium und digitale Medien erschienen; als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk lag eine Ausgabe nun in meinem Postfach. Im Verlagstext heißt es dazu:

1Dieser Band unterbreitet ausgewählte Resultate der Studie »Lernstrategien und digitale Medien; eine explorative Langzeitstudie« und beschäftigt sich mit den Fragen: Wie nutzen die Studierenden ihre Lernstrategien und die digitalen Medien? Inwiefern verändern sie deren Nutzung im Verlauf des Bachelorstudiums? Gibt es Zusammenhänge? Die Ergebnisse der Studie wurden Expertinnen und Experten aus den Bereichen Lernen, Lernstrategien und digitale Medien zur Interpretation und Diskussion vorgelegt. (Inhaltsverzeichnis und Vorwort)

Im Theorieteil habe ich einen Beitrag zur Bedeutung der Mediennutzung an der Hochschule beisteuern dürfen. Hier habe ich mir Gedanken gemacht, welche Bereiche an der Hochschule eigentlich für die Mediennutzung relevant sind: Bei näherer Betrachtung können vielfältige Bedeutungen ausgemacht werden, abhängig davon, welche Ebene man betrachtet und welchen (disziplinären) Blickwinkel man einnimmt. Diese Perspektiven werden vorgestellt und hinsichtlich Potenzial und Lücken der Betrachtung bewertet. Der Beitrag wollte Bedeutungszuschreibungen aufzeigen und am Schluss unter der Zielperspektive der Gestaltung von Medienbildungsräumen an der Hochschule zusammenführen.

Der zweite Beitrag widmete sich dann der Interpretation und Bewertung der Langzeitstudie. Das Anliegen der vorliegenden Untersuchung bestand neben der Analyse von Lernstrategien Studierender im Laufe des Studiums auch in der Analyse der Medien und Mediennutzung. In meinem Statement habe ich vor allem diesen Teil beleuchtet und gefragt, wie sich die in der Studie erhobene Mediennutzung der Studierenden in die Diskussion von Hochschule und Medien einpassen. Nach der Beleuchtung der allgemeinen Mediennutzung bin ich auf die Veränderungen im Laufe des Studiums eingegangen, bevor ich anschließend daran Medien- und Informationskompetenz als wichtige Aufgabe von Schule und Hochschule aufgrund der Daten begründe sowie auf Anforderungen im Studium hervorgehoben habe.

Ich bin nun gespannt, wie die Studie und die damit zusammenhängende Einordnung eingeschätzt werden, ich jedenfalls werde über die Tage einen vertieften Blick ins Buch werfen.

Related posts:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.